Bechallung in ev. Kirche

  • Bechallung in ev. Kirche

    Veröffentlicht von chriswa auf 2. Juni 2024 um 11:56

    Hallo, ich kümmere mich bei uns in der ev. Kirche um den guten Ton. Jetzt gibt es auch in der Woche Gottesdienst z.B. Beerdigung wo kein Techniker dabei ist. Deshalb habe ich gerade eine Hybridlösung, ein kleines Analogpult welches über einen Lichschalter ein und aus geschalteten wird, und dann sind halt die Sprachmikros an und ein Digitalpult wenn eine Band im Godi spielt. Alle Kanäle vom Analogpult gehen über Directout ins Digitalpult. Das funktioniert zwar aber so richtig zufriedenstellend ist es nicht. Habt ihr noch andere Lösungen oder würde es mit einem Yamahapult auch über Lichtschalter Ein/Aus funktionieren? Gruß Christian

    david_brnckr beantwortet vor 1 Monat 6 Mitglieder · 5 Antworten
  • 5 Antworten
  • Richard

    Administrator
    2. Juni 2024 um 12:09
    9230
    Coach

    Hey bei den meisten Digitalpulten kannst du einstellen, dass beim hochfahren automatisch eine Standardszene geladen wird die du davor hinterlegt hast. Damit kannst du sicherstellen, dass jedes Mal wirklich das richtige geladen wird und auch immer gleich ist.

    Das Konzept habe ich bei uns mit einem X32 Rack und einer SQ5 verbaut. Ich bin mir nicht 100% sicher, aber das müsste mit Yamaha auch gehen.

    Wenn du dann den “Lichtschalter” drückst fährt das Pult hoch, eine Standardszene wird geladen und es kann losgehen.

  • mr-t

    Mitglied
    2. Juni 2024 um 12:42
    1310

    Falls es digital wird, kann dir ggf. auch Companion helfen. Damit kannst du Dinge Automatisieren. Oder ggf. auch mit einem Tablet / Touch Display oder Stream Deck auf Einfsche Knöpfe legen.

    z.B Mikro an / aus. Mikro lauter / leiser o.ä

  • jonny_k

    Mitglied
    2. Juni 2024 um 18:19
    300

    Hallo,

    du kannst das du über ein Tablet lösen,

    damit kannst du Pult fernsteuern.

    Wenn du ein Profil dafür erstellst kannst

    du auch die Kanäle reinpacken die du brauchst

    und kannst die Bedienung einschränken.

  • MRBaum

    Mitglied
    5. Juni 2024 um 7:32
    1900

    Für sowas ist die AllenHeath QU Serie interessant.

    Habe zwei QuPac in Räumen eingesetzt, wo Laien ohne Anleitung einfach nur Szenen aufrufen und über die QuControl App nur einzelne Kanäle in der Lautstärke steuern können.

    • david_brnckr

      Mitglied
      22. Juni 2024 um 12:23
      1570

      Ich habe auch schon ein paar Qu16 in Kirchen verbaut. Gerade der „Hausmeistermodus“ in dem alles bis auf die Lautstärke und Mutes gesperrt werden kann, ist da ziemlich Idiotensicher.

Zum Antworten anmelden.