Kopfhörer Empfehlungen für FoH und Monitor Mixing

  • Kopfhörer Empfehlungen für FoH und Monitor Mixing

    Veröffentlicht von konsti auf 4. Juni 2024 um 19:33

    Ich plane grad die Anschaffung eines neuen paar geschlossener Over-Ear Kopfhörers die mich bei meinen Mixing Aufgaben möglichst langfristig begleiten können. Zusätzlich würde ich die Kopfhörer gern gelegentlich zum Song Recordings abmischen und bisschen Musikproduktion nutzen können. Das ist aber der nebensächlichere Usecase.

    Welche Kopfhörer habt ihr im Live-Betrieb in Verwendung und wie sind eure Erfahrungen damit? Was würdet ihr mir empfehlen?

    Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen!

    Danielzi beantwortet vor 2 Tage, 22 Stunden 10 Mitglieder · 10 Antworten
  • 10 Antworten
  • jandante

    Mitglied
    4. Juni 2024 um 19:48
    2150

    Low Budget: Audio-Technica ATH-M50 x

    Etwas teurer: beyerdynamic DT700 Pro X

  • Stefan

    Mitglied
    4. Juni 2024 um 19:50
    1170

    Hi Konsti,

    Ich nehme an, mit Mixing-Aufgaben meinst du das Live-Mischen?

    Ich würde dir empfehlen, falls du die Möglichkeit hast, einfach ein paar Kopfhörer zu bestellen und auszuprobieren, auf welchen du gerne Musik hörst.

    Vorschläge:

    • Audio Technica ATH-M50x (mein persönlicher Favorit)
    • Beyer Dynamic DT-770 Pro (80 Ohm)
    • Sennheiser HD-25

    Das sind meines Wissens nach die drei Modelle, die unter FOH’lern am meisten verbreitet sind.

    Wenn das Recording/Mischen im Studio nur eine Nebensache ist, solltest du mit einem der drei Kopfhörer ausreichende Ergebnisse erzielen können.

    Wenn du das Ganze ein wenig ernster betreiben möchtest, empfiehlt es sich, sofern Lautsprecher keine Option sind, auf offene Kopfhörer umzusteigen (für Live unbrauchbar).

    Am Ende ist es einfach entscheidend, dass du mit dem Kopfhörer viel Musik hörst und ihn gut kennenlernst.

    Liebe Grüße,

    Stefan

  • joke

    Mitglied
    4. Juni 2024 um 19:50
    940

    Audio Technica ATH M 50 X sind echt zu empfehlen, sehr klarer, ausgewogener Sound.

  • Martin

    Administrator
    4. Juni 2024 um 19:53
    35050
    Coach

    Viel Kopfhörer für wenig Geld bekommst du meiner Meinung nach mit dem beyerdynamic DT-770 Pro.

    Der ist zwar nicht ganz Linear im Mittenbereich, funktioniert aber trotzdem ganz gut.

    Zur Not kann man ihn auch nocht ein wenig mit einer Kalibrierkurve und EQ entzerren, um dieses Defizit ein wenig auszugleichen

    https://www.thomann.de/de/beyerdynamic_dt_770_pro_32_ohm.htm

    Wenn du mehr Geld ausgeben willst könnte dieser hier auch eine Option sein:

    beyerdynamic DT-1770 Pr

    https://www.thomann.de/de/beyerdynamic_dt_1770_pro_250_ohm.htm

    • Stefan

      Mitglied
      4. Juni 2024 um 19:59
      1170

      Ich wäre bei dem 250-Ohm-Modell vorsichtig. Viele Kopfhörerverstärker bekommen den nicht laut genug, was in einer lauten Umgebung schnell nervt.

  • martin.gloede

    Mitglied
    4. Juni 2024 um 20:04
    4680

    Ich selbst nutze HD-26-Pro von Sennheiser, also die Weiterentwicklung des HD25, merkte damals beim Testen auch die Unterschiede zwischen den beiden Modellen, weshalb ich mich für die neue Variante entschied. Es sind On-Ear-Kopfhörer und keine Over-Ear, das wäre vielleicht noch ein Punkt, der bei deinen Überlegungen mit eine Rolle spielen könnte.

    Ich bin von den 26-Pro so begeistert, dass ich inzwischen zwei habe (einmal fest im Studio, einmal für Live-Einsätze) und auch schon einige Male empfohlen und verschenkt.

    Viele der Kollegen haben die DT-770-Pro, wovon ich auch begeistert bin, also wenn ich mich jetzt nochmal entscheiden müsste, würde es ein Kampf zwischen diesen beiden Produkten sein.

    LG

  • MRBaum

    Mitglied
    5. Juni 2024 um 7:30
    1900

    Ich nutze seit 20 Jahren den HD25. Finde gerade die kompakte Bauform nützlich und komme auch mit der OverEar Bauform sehr gut zurecht. Im ersten Moment denkt man, dass die schnell auf die Ohren drücken und unangenehm wären, hat sich aber für mich nie bestätigt.

    Inzwischen haben wir diesen in unserem Verband in einigen Gemeindem im Einsatz.

  • Jonny

    Mitglied
    5. Juni 2024 um 8:06
    1670

    Ich nutze auch für alle Situationen die ATH-M50x und bin mit denen sehr zufrieden.

    Ich kann mich aber Stefan auch nur anschließen das es sehr wichtig ist seinen Kopfhörer gut zu kennen und durch viel Musik darüber hören man weiß wie er klingt. Dadurch hat man dann eig immer eine gleiche Referenz auf der man gut mischen kann.

  • T3CHNIKFR3AK

    Mitglied
    5. Juni 2024 um 18:39
    6060

    Ich habe mir während der Pandemie die Ultimate Ears Reference Remasterd geholt. Auf den ersten Blick mag dies übertrieben wirken, kann die aber gerade fürs abmischen und Recordings wärmstens weiterempfehlen. Ist keine günstige dafür aber langfristige Investition.

  • Danielzi

    Mitglied
    23. Juli 2024 um 0:08
    1230

    Die Hi-50 von https://austrian.audio/headphones/ haben mich schwer beeindruckt.

Zum Antworten anmelden.