Live-Plugins // Windows oder Hackintosh?

  • Live-Plugins // Windows oder Hackintosh?

    Veröffentlicht von TimonZ auf 5. Juni 2024 um 12:04

    Hallo in die Runde, bin gerade am ausbauen meines Live Audio Plugin Systems mit LiveProfessor.

    Leider habe ich mit meinem Dell optiplex5000 etwas Probleme und habe immer wieder kleine Aussetzer oder „digitale distortion/noise“ die man hört.

    mit der Software Lasso wurden schon einige Windows Prozesse limitiert, aber so ganz weg ist es nicht…

    meine Frage: lohnt es sich ein Hackintosh zu bauen, um liveprofessor nicht mehr Winndows11 laufen zu lassen? (Weniger hintergrundprozesse/störungen?)

    wechseln zu Waves superrack Performer?

    Server nötig?

    derbelgier beantwortet vor 1 Monat, 2 Wochen 4 Mitglieder · 3 Antworten
  • 3 Antworten
  • timtastiktechnik

    Mitglied
    5. Juni 2024 um 12:19
    1740

    Hackintosh ist mit dem Umstieg auf ARM von Apple mehr oder weniger tot soweit ich das verstehe und alles andere als stabil (und eigentlich auch gegen Apples Lizenzbestimmungen). Je nachdem wie viel Processing du brauchst, tut es auch ein basis M1 Mac Mini, der kostet nicht die Welt… Windows ist für Live Audio generell nicht wirklich geeignet, zumindest in meiner Erfahrung 🤔

  • Martin

    Administrator
    5. Juni 2024 um 12:32
    34510
    Coach

    Hackintosh ist super anstrengend was updates etc. abgeht.

    ich würde hier auch in einen m1 mac mini investieren und auf superrack performer gehen.

  • derbelgier

    Mitglied
    6. Juni 2024 um 7:00
    410

    Kann mich den anderen da anschließen.

    Ich habe mit Hackintosh mal gebastelt.

    Es lief an sich stabil, bringt aber auf Intel Hardware nicht so viel mehr und rechtfertigt nicht den Aufwand.

    Ich habe mir mit gebrauchter Server Hardware einen 19″ Rechner gebaut, auf dem unter Windows10 super Rack Performer läuft.

    Wichtig hier ist dass die CPU relativ viel Single Core Performance (Taktrate = GHz [2,8 min.]) hat.

    Habe mir hierfür einen gebrauchten Xeon genommen.

    Jeder andere i7 so ab 6 Gen. Geht aber auch.

    Am einfachsten ist es aber tatsächlich mit dem Mac M1

    Gruß David

Zum Antworten anmelden.