Artefakte im NDI Signal

Markiert: ,

  • Artefakte im NDI Signal

    Veröffentlicht von c-records auf 20. Juni 2024 um 19:48

    Hi Ihr Lieben,

    wir haben in unserer Church ein NDI Netz, das mit 1GB Verbindungen läuft, wenn ich das gerade richtig weiß.

    Greifen wir nun einen Screen mit Ton, zum Beispiel einem Video vom Laptop, mittels NDI Tools ab, haben wir da immer Knackser/Ton Artefakte drin.

    Im Netzwerk befinden sich folgende Geräte:

    2x PTZ Birdog Cams

    1x Audiorechner für Audio zum/vom Videorechner

    1x Laptop mit Zoom

    1x Laptop mit Presenter Software (OpenLP)

    1x Videorechner der Casper CG hosted und die Streams verwaltet

    Könnte es am Traffic liegen, oder meint Ihr das es vllt. eher Settings in NDI sind?

    Lg

    Christoph

    c-records beantwortet vor 1 Monat 3 Mitglieder · 6 Antworten
  • 6 Antworten
  • daubli

    Mitglied
    20. Juni 2024 um 22:02
    710

    Hi Christoph,

    wenn das Netzwerk nicht sonstwie irgendwie ausgelastet ist, sollten 4 Full-NDI Streams in einem Gigabit-LAN kein Problem darstellen.

    Aber du kannst versuchen, die Last im Netz zu verringern und beispielsweise die PTZ Cams abschalten und schauen ob die Artefakte immer noch da sind, wenn du nur ein NDI Videofeed von deiner Präsentationssoftware im Netzwerk hast.

    Wenn du einen Mac zur Verfügung hast, würde ich dir zudem dieses Tool ans Herz legen.
    https://www.sienna-tv.com/ndi/ndi-signal-gen.html

    Damit kannst du NDI Signale mit unterschiedlichsten Eigenschaften erzeugen und dir auch anzeigen ob es Framedrops gibt.

    Was mir noch einfällt: Du solltest sicherstellen, dass das NDI Signal über ein kabelgebundenes Netzwerk übertragen wird und nicht versehentlich über ein WLAN läuft. Das kann leicht passieren, wenn man einen eingebauten WLAN Adapter hat, der vielleicht auch im selben Netz hängt.

    Viele Grüße,

    Daniel

    • c-records

      Mitglied
      22. Juni 2024 um 10:04
      2300

      Das Tool check ich mal.

      Gute Idee mal den Traffic in Netz zu reduzieren und zu schauen ob es dann besser ist.

      Lg

  • Domi

    Mitglied
    22. Juni 2024 um 10:39
    3960

    Sofern dein Sende und Empfangsrechner nicht überlastet ist (werf mal nen Blick in den Taskmanager) deutet das stark auf ein Netzwerkproblem hin.

    Dann würd ich dir raten: Versuche das Problem zu isolieren. Treten die Artefakte bei allen NDI Streams auf – auch den Kameras? An allen Empfangsgeräten? – dann nehm dir mal n einfachen Switch mit Router her und schau ob sich das Problem löst.

    Falls ja musst du an deinem Netzwerk arbeiten. Da gibt es neben der Bandbreite aber noch einige andere Aspekte. Siehe https://docs.ndi.video/docs/white-paper/introduction

    • c-records

      Mitglied
      22. Juni 2024 um 11:09
      2300

      Es ist ein explizites Problem beim Screencast inkl. Audio.

      Ich nehme mir eure Tipps dennoch mal zu Herzen

      • daubli

        Mitglied
        22. Juni 2024 um 18:15
        710

        Und du screencastest mit NDI Screen Capture? Kannst du checken, ob das Signal sauber ist, wenn du es auf dem selben Rechner auf dem das Signal erzeugt wird mit einem NDI Monitor abgreifst? Wenn das Signal da schon fehlerhaft ist, hätte man die Problemklasse schonmal deutlich eingegrenzt.

        • Diese Antwort wurde vor 1 Monat von  daubli geändert.
      • c-records

        Mitglied
        24. Juni 2024 um 18:34
        2300

        Ja, das versuche ich die tage mal zu testen.

        HDMI zu NDI Adapter haben das Problem nicht.

        Netzwerk Last am Videorechner ist auch mit 35% nicht zu krass.

        Vllt. ist auch unser Audiorechner zu schwach, der den NDI Stream wandelt und mittels Soundkarte an das Pult gibt.

        Ich halte euch auf dem Laufenden

Zum Antworten anmelden.