Smarte Birnen / Hue mit ArtNet steuern

  • Smarte Birnen / Hue mit ArtNet steuern

    Veröffentlicht von cuden auf 13. Juni 2024 um 22:35

    Moin zusammen,

    wir planen bei uns einige Hue Birnen an der Saaldecke zu verbauen. Diese sollen mit ArtNet / MA gesteuert werden können. Dafür wird natürlich ein Tool benötigt, das mit der Hue Bridge spricht. Wir haben schon grob einen Plan.

    Wir würden aber gern wissen, ob jemand von euch eventuell auch schon smarte Birnen mit seinem Lichtpult steuert. Habt ihr da ein paar Tipps, Hinweise oder Lösungen für uns Hamburger?

    Hat jemand vielleicht auch schon dieses Tool dafür genutzt? https://github.com/sinedied/dmx-hue

    Pascal beantwortet vor 1 Monat, 1 Woche 5 Mitglieder · 6 Antworten
  • 6 Antworten
  • Richard

    Mitglied
    13. Juni 2024 um 22:47
    9260
    Coach

    Hey das würde mich auch super interessieren.

    Falls ihr sehr viele Birnen gleichzeitig steuern wollt könnte das hier zum Problem werden (steht im github Readme):

    With the Philips Hue API it’s only possible to update the state of bulbs 10 times per second, 1 bulb at a time. Compared to a single DMX universe, which controls all 512 individual parameters up to 44 times per second, there’s some major differences in how quickly we can update your lights using this software bridge.
    This is especially noticeable when using automation sequences, if you try to update Hue lights quicker than 0.1s times the number of lights in your projects, some updates may be skipped. This is unfortunately a limitation with the Hue lights API and I cannot do anything about that.

    Das Problem könnt ihr wahrscheinlich umgehen wenn ihr HomeAssistant implementiert um die Lampen anzusteuern. Es gibt bestimmt auch ein HomeAssistant – DMX-Interface.

    • cuden

      Mitglied
      13. Juni 2024 um 23:06
      880

      Hey Richie! 🙂

      Oh ja, das „1 bulb at a time“ hatte ich bislang noch nicht so wahrgenommen. Mal gucken was die Praxis sagt, ich werde berichten. Wir planen mit ca. 30 Lampen und wollen das ganze kommende Woche mit 3 Lampen testen.

      Das mit Home Assistant ist eine gute Idee. Bislang haben wir nach OpenHAB geschaut. So ähnlich ist auch der Backup Plan: in OpenHAB 4-5 Szenen einspeichern und diese via OSC am Lichtpult steuern.

      Bei längerem Suchen bei OpenHAB und einer ersten Recherche bei Home Assistant kommen leider nur Möglichkeiten DMX zu schicken und nicht zu empfangen.

  • Kupferdraht

    Mitglied
    14. Juni 2024 um 8:42
    2180

    https://www.prolighting.de/astera-fp7-lunabulb-3-5w-rgbam-e27-lumen-radio-ip44-1-pixel.html?gad_source=1&gclid=Cj0KCQjwsaqzBhDdARIsAK2gqnfgT2ktvzvplH_4FZM3oo9DsiJ-bRepu9VeS0b35TqE0FWz0PfxBdQaAmDjEALw_wcB

    gabz anderen Vorschlag wie wäre es mit der Birne von astera diese kann über Lumen Radio DMX angesteuert werden. artet geht zwar damit nicht sofort aber DMX und RDM wären möglich. Und wenn man unbedingt art net braucht Dann kann man sich ja mit einem Node der Wahl behelfen.

    • Pascal

      Mitglied
      14. Juni 2024 um 10:21
      600

      Schöner Vorschlag. Wir sind bei unserer gemieteten Location leider auf GU10 Fassungen.

      • Martin

        Administrator
        14. Juni 2024 um 10:26
        35050
        Coach

        Es gibt auch Adapter dafür… hab ich bei mir Zuhause im Einsatz 😊

        Google mal gu10 Adapter

      • Pascal

        Mitglied
        14. Juni 2024 um 11:17
        600

        Sehr cool! Leider sind wir am Ende nur am Sonntag dort zur Miete in der Location, daher sind einige gute Lösungen für uns nicht umsetzbar. Wir hätten sonst auch das Saallicht anders konzipiert. Daher der „Umweg“ über HUE Birnen.

        Damit werden wir am ehesten unseren Vermieter überzeugen können. Unter der Woche müssen die Lampen auf klassische Weise funktionieren und da bietet HUE eine gute Lösung bzgl Stromausfall etc.

Zum Antworten anmelden.